Stefan Manzer

Stefan Manzer

M.Sc., Dipl.-Ing. (FH) Stefan Manzer studierte Kommunikations- und Medientechnik an der Fachhochschule Jena. Er schloss dieses Studium als Diplom Ingenieur (FH) im Jahr 2006 mit einer Diplomarbeit im Bereich „Elektromagnetische Verträglichkeit von integrierten Schaltungen“ ab. Er studierte zudem an der technischen Universität in München (TUM) und schloss dieses Studium als Master of Sciences (M.Sc.) im Jahr 2008 mit einer Masterarbeit im Bereich „Optische Signalübertragung in 100 Gigabit Metropolnetzen“ ab.

Herr Manzer arbeitete 4 Jahre in der Patentabteilung des Technologiekonzerns Giesecke & Devrient und konnte dort bereits Erfahrungen im Bereich Innovationsmanagement, Anmeldestrategie und Lizensierung sammeln. Danach wechselte er in eine renommierte Münchner Patent- und Rechtsanwaltskanzlei, in der er als Juniorpartner Mandate im Bereich Signalverarbeitung, Hochfrequenztechnik, Schaltungstechnik, Leuchtmitteltechnik und Mobilfunktechnik mitbetreute und Kenntnisse im Bereich Patentstreitigkeiten erwarb.

Herr Manzer ist seit 2006 auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtschutzes tätig und hat fortgeschrittene patentanwaltliche Erfahrung bei der Ausarbeitung und der Erteilung von deutschen, europäischen und internationalen Patentanmeldungen sowie Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren auf dem Gebiet der Elektrotechnik, der Optik und des Maschinenbaus. Er ist vor dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA), dem Bundespatentgericht (BPatG), dem Europäischen Patentamt (EPA) und dem Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) als Vertreter zugelassen.

Partner der Kanzlei